Besondere Kriterien

Bei den folgenden Kriterien 1 bis 20 handelt es sich um besonders bedeutsame Aspekte der Pflege. Bitte prüfen Sie bei der Auswahl der Pflegeeinrichtung insbesondere die Bewertung dieser Kriterien.


Liste der Besonderen Kriterien

01. Wird das individuelle Dekubitusrisiko erfasst?
02. Werden erforderliche Dekubitusprophylaxen durchgeführt?
03. Sind Ort und Zeitpunkt der Entstehung der chronischen Wunde/des Dekubitus dokumentiert?
04. Erfolgt eine differenzierte Dokumentation bei chronischen Wunden oder Dekubitus?
05. Basieren die Maßnahmen zur Behandlung der chronischen Wunden oder des Dekubitus auf dem aktuellen Stand des Wissens?
06. Werden die Nachweise zur Behandlung chronischer Wunden oder des Dekubitus (z.B. Wunddokumentation) ausgewertet, ggf. der Arzt informiert und die Maßnahmen angepasst?
07. Werden individuelle Ernährungsrisiken erfasst?
08. Werden bei Einschränkung der selbständigen Nahrungsversorgung erforderliche Maßnahmen bei Ernährungsrisiken durchgeführt?
09. Ist der Ernährungszustand angemessen im Rahmen der Einwirkungsmöglichkeiten der stationären Pflegeeinrichtung?
10. Werden individuelle Risiken bei der Flüssigkeitsversorgung erfasst?
11. Werden erforderliche Maßnahmen bei Einschränkungen der selbständigen Flüssigkeitsversorgung durchgeführt?
12. Ist die Flüssigkeitsversorgung angemessen im Rahmen der Einwirkungsmöglichkeiten der stationären Pflegeeinrichtung?
13. Erfolgt eine systematische Schmerzeinschätzung?
14. Kooperiert die stationäre Pflegeeinrichtung bei Schmerzpatienten eng mit dem behandelnden Arzt?
15. Erhalten Bewohner mit chronischen Schmerzen die ärztlich verordneten Medikamente?
16. Werden bei Bewohnern mit Harninkontinenz bzw. mit Blasenkatheter individuelle Risiken und Ressourcen erfasst?
17. Werden bei Bewohnern mit Inkontinenz bzw. mit Blasenkatheter die erforderlichen Maßnahmen durchgeführt?
18. Wird das individuelle Sturzrisiko erfasst?
19. Werden bei Bewohnern mit erhöhtem Sturzrisiko erforderliche Prophylaxen gegen Stürze durchgeführt?
20. Wird die Notwendigkeit der freiheitseinschränkenden Maßnahmen regelmäßig überprüft?