Hinweis zur Sortierung nach "Risikofaktoren"

Bei der Suche nach einem für Sie geeigneten Pflegeheim stehen Ihnen die sog. Transparenzberichte zur Verfügung. Diese geben Auskunft über die Qualität der jeweiligen Pflegeeinrichtung. Die Bewertung der Qualität erfolgt dabei anhand von 82 Einzelkriterien.

Viele Versicherte interessieren sich besonders für Einzelkriterien des Bereichs Pflege und medizinische Versorgung.

Mit dieser zusätzlichen Suchfunktion bieten wir Ihnen daher die Möglichkeit, Pflegeheime nach den Einzelnoten solcher Kriterien des aktuell veröffentlichten Transparenzberichtes zu sortieren, die für die Versorgung der Heimbewohner aus pflegerischer Sicht von essentieller Bedeutung sind.

Diese Kriterien werden in der Suche als sog. Risikofaktoren bezeichnet.

Begriffserklärung "Risikofaktoren"

Dekubitus: Druckgeschwür (z.B. durch Wundliegen)

Ernährung: Eine ausreichende und ausgewogene Ernährung verhindert Mangelerkrankungen

Flüssigkeitszufuhr: Durch eine ausreichende und ausgewogene Flüssigkeitszufuhr werden u.a. Austrocknen des Körpers und Schwindelanfälle verhindert

Inkontinenz: Eingeschränkte oder fehlende Kontrolle über Wasserlassen oder Stuhlgang

Blasenkatheter: Künstliche Ableitung des Urins aus der Harnblase durch Ableitsystem (Schlauch und Beutel)

Stürze: Gefahr bleibender Schädigungen (u.a. Oberschenkelhalsbruch) mit möglichen Folgeerscheinungen (z.B. Sturzangst, soziale Isolation, Bewegungseinschränkungen)

Kontrakturen: Gelenkversteifung durch Immobilität (z.B. bei Bettlägerigen an Armen/Beinen) führt u.a. zu stetig abnehmender Beweglichkeit